Ihr Anwalt im Reiserecht fordert für Sie bis zu 600 Euro

im Falle einer Flugverspätung, Annullierung oder Nichtbeförderung

Nur

0%

der Fluggäste, die sich mit Ansprüchen an die Fluggesellschaften wenden, erhalten eine Antwort.

Nur

0%

der Fluggäste erhalten den Ihnen zustehenden EU-Ausgleichsanspruch (Entschädigungszahlung).

Nur

0%

der Fluggäste erhalten während Wartezeiten die Ihnen zustehenden Mahlzeiten oder Erfrischungen.

Diese Angaben basieren auf eine Studie der euopäischen Kommission vom 13.März 2013.

Unsere Reiserechtskanzlei berät Sie natürlich auch rund ums Gepäck

Gepäckverlust, Gepäckverspätung, Gepäckschaden

Beauftragen Sie jetzt Ihren Anwalt im Reiserecht.

Wir setzen Ihre EU-Ansprüche durch.

Notfalls auch vor Gericht.

 

Grundsätzlich kann Ihnen ein EU-Ausgleichsanspruch (Entschädigungsanspruch) in dieser Höhe zustehen:

Flugstrecke bis 1.500 km

bis zu0Euro

EU Flug ab 1.500 km oder Drittstaatflug zwischen 1.500 km bis 3.500 km

bis zu0Euro

Drittstaatflug ab 3.500 km

bis zu0Euro

Fluggastrechteverordnung

Die EU-Verordnung (EG) 261/2004 hat seit Februar 2005 europaweit standardisierte gesetzliche Mindestrechte geschaffen. Jeder Fluggast hat deswegen einen europarechtlichen Anspruch auf Entschädigungszahlungen und Betreuungsleistungen. Die individuelle Ausgestaltung der Ansprüche hängt hauptsächlich von zwei Kriterien ab:

  • ausführende Fluggesellschaft
  • Flugstrecke
Anwendbarkeit der EU-Fluggastrechteverordnung
Start -> EU-Flughafen Ja
Landung -> EU-Flughafen und Flug durch Nicht-EU-Luftfahrtunternehmen (Sitz der Fluggesellschaft außerhalb der EU) Nein
Lundung -> EU-Flughafen und Flug durch EU-Luftfahrtunternehmen (Sitz der Fluggesellschaft innerhalb der EU) Ja

Ihre EU-Ansprüche

Im Fall einer Flugverspätung können Sie EU-Ansprüche auf folgende Leistungen haben:

  • 600 Euro
  • 400 Euro
  • 250 Euro
  • Erstattung vollständiger Ticketkosten
  • Kostenloser Rückflug
  • Ersatzbeförderung
  • Betreuungsleistungen
    • Mahlzeiten
    • Erfrischungen
    • Hotel
    • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
    • Telefon
    • Fax / Telex
    • E-Mail

Darum ein Anwalt im Reiserecht

Viele Fluggesellschaften reagieren auf Passagierforderungen nicht oder ablehnend, obwohl EU-Ansprüche bestehen. Hier hilft oft nur noch die Einschaltung eines Reiserechtanwalts. Inhalt unserer Erstberatung ist deswegen eine umfassende tatsächliche und rechtliche Bewertung Ihres Fluges. Hierfür können Sie mit uns telefonisch, per Post, per E-Mail oder per Formular (siehe unten) in Kontakt treten. Bitte senden Sie uns zur Prüfung folgende Infromationen: Buchungsunterlagen, Korespondenz und eine kurze Darstellung, wie es zur Verspätung, Annullierung oder Nichtbeförderung kam. Wir lassen Ihnen sodann unsere Mandatsunterlagen zukommen. Sobald Sie uns den Auftrag erteilt haben, beginnen wir mit der Prüfung Ihres Sachverhalts. In der Regel erhalten Sie binnen 24h einen (Telefon-)Termin zur Besprechung unserer Ergebnisse.

Ihr telefonischer Erstkontakt

Rufen Sie uns an

49,00 € (inkl. MwSt.)

Gut zu wissen, im Rahmen der Prüfung ermitteln wir die Erfolgsaussichten Ihres Falles. Natürlich beraten wir Sie auch umfassend über die Möglichkeiten einer Kostenerstattung durch die Fluggesellschaft. Die Abrechnung mit Ihrer Rechtsschutzversicherung – soweit vorhanden – übernehmen wir ebenfalls für Sie. Das bedeutet, dass Sie im besten Falle keine eigenen Kosten zu tragen haben.

Wir vertreten Sie bundesweit!

Zur Prüfung Ihrer Ansprüche benötigen wir – soweit vorhanden – diese Daten von Ihnen:

Senden Sie uns bitte diese Dokumente und Angaben (eingescannt) per E-Mail zu. Gerne können Sie uns aber auch schon vorab telefonisch kontaktieren.

    • Chronologische Sachverhaltsdarstellung in Stichpunkten
    • Reise-/Flugbuchungsbestätigung
    • Flugzeitenangaben
    • Angaben zur Rechtsschutzversicherung

o Versicherungsschein
o Versicherungsscheinnummer
o ggf. Schadennummer

    • vollständige bisherige Korrespondenz
    • Ihre persönliche Angaben

o Vorname
o Nachname
o Anschrift
o Telefonnummer / Handynummer
o Geburtsdatum / Geburtsort

  • Zusätzlich im Falle von Gepäckproblemen:
    • Gepäckabschnittskarten / Baggage Tags
    • Schadensreport / P.I.R. (property irregularity report)
    • Ausführliche Schadenspositionsliste (Tabelle)
    • Wertangabe (Neuwert und Zeitwert)
    • Angaben zum Zustand
    • Rechnungs- und Zahlungsbelege

Nutzen Sie unser kostenloses Musterformular

Hier finden Sie in Kürze unser kostenloses Mahnformular. Damit können Sie die Fluggesellschaften rechtssicher in Verzug setzen. Sollte Ihr Ausgleichsanspruch dennoch nicht erfüllt werden, senden Sie uns alle vorhandenen Unterlagen zu. Unsere Reiserechtsexperten kümmern sich sofort um Ihren Fall.

 

Kontaktieren Sie uns jetzt

Sie haben die Wahl. Füllen Sie unten unser Kontaktformular aus, senden Sie uns eine E-Mail-Anfrage oder rufen Sie uns an. Gemeinsam besprechen wir das weitere Vorgehen und sichern Ihre Ansprüche!

Treten Sie mit uns in Kontakt

Rechtsanwaltskanzlei Karimi

+49 (0)30 83219 474

office@rkarimi.de

Uhlandstraße 28
10719 Berlin

Wetzlarer Str. 54
14482 Potsdam